Transportmittel für die Seelsorge

Bereits Anfang der 1950er Jahre schickte Pater Werenfried van Straaten Kapellenwagen als mobile Kirchen zu den Heimatvertriebenen. Auch heute noch ist es für Aid to the Church in Need ein wichtiges Anliegen, Hilfsmittel und Seelsorge auf den Weg zu bringen.

Means of transport for pastoral care.
Transportmittel für die Seelsorge. 

» Ich danke dem Herrn immer wieder für die Hilfe. Ohne Aid to the Church in Need wäre es schwer, unsere Arbeit fortzusetzen. «

Sr. Hanan Youssef, Projektpartnerin, Libanon

Anträge auf Unterstützung zum Erwerb von Fahrzeugen kommen von allen Kontinenten. Ob Lastwagen, Autos, Motorräder, Fahrräder, Schiffe oder für besonders schwer zugängliche Bergregionen Mulis – allein im Jahr 2018 wurden mit unserer Hilfe 373 Kraftfahrzeuge, 189 Motorräder, 342 Fahrräder und zwei Boote finanziert.