KREUZWEG

Dieser Kreuzweg möchte uns dabei helfen, vereint mit dem afrikanischen Kontinent das Leiden unseres Herrn Jesus Christus zu betrachten.

NEUNTE STATION / SUDAN

JESUS FÄLLT ZUM DRITTEN MAL UNTER DEM KREUZ

IX STATION / SUDAN

Die christliche Gemeinde im Sudan setzt sich im Wesentlichen aus Flüchtlingen und Vertriebenen zusammen, die durch die kriegerischen Auseinandersetzungen im Südsudan, den Nubabergen und in der Provinz Blue Nile hervorgerufen werden. Sie lassen sich an den Rändern der großen Städte wie Khartum, Omdurám, Port Sudan nieder. Diese Fluchtbewegungen zerstören die Familienstrukturen und hinterlassen tiefe Wunden in den Biographien der Menschen, die sich gezwungen sehen, in einem Land zu leben, das sie nicht als ihre Heimat empfinden.

GEBET

Vater der Barmherzigkeit, leite und stärke die Herzen derjenigen, die von der Gewalt vertrieben werden und die fallen angesichts des Drucks der Armut und der Ausgrenzung. Hebe sie auf und hilf ihnen zu entdecken, dass du mit ihnen gehst und sie beständig mit deiner Liebe unterstützt. Durch Christus unseren Herrn. Amen.

Vater unser…

Ave Maria…

Ehre sei…

Pater Jorge Naranjo

LADEN SIE DEN KREUZWEG FÜR AFRIKA HIER HERUNTER UND SCHLIEßEN SIE SICH IN DIESER FASTENZEIT IM GEBET UNSEREN AFRIKANISCHEN BRÜDERN UND SCHWESTERN AN.

#WAYOFTHECROSSFORAFRICA

Ihr Glaube ist unsere Hoffnung

Die Kampagne dient dazu, der leidenden Kirche in Afrika mit ihrer wachsenden Zahl an Berufungen, ihren Priestern und Ordensleuten, die an den schwierigsten Orten arbeiten, zu helfen – vor allem denjenigen, die wegen ihres Glaubens durch Terrorgruppen wie Boko Haram verfolgt wurden.

ACN führt eine Kampagne zur Unterstützung unserer christlichen Brüder und Schwestern in Afrika, dem Kontinent der Hoffnung, durch.

HIER KÖNNEN SIE MEHR ÜBER Aid to the Church in Need ERFAHREN: http://www.churchinneed.org
logoacnwhy2

ÜBER UNS

Gegründet im Jahr 1947 als katholische Hilfsorganisation für Kriegsflüchtlinge und seit 2011 als päpstliche Stiftung anerkannt, widmet sich ACN dem Dienst an den Christen auf der ganzen Welt und hilft ihnen durch Information, Gebet und Handeln, wo immer sie verfolgt oder unterdrückt werden oder leiden müssen. ACN unterstützt jedes Jahr durchschnittlich 5000 Projekte in knapp 150 Ländern. Diese Hilfe wird dank privater Spenden realisiert, da die Stiftung keine öffentliche Förderung erhält.