KREUZWEG

Dieser Kreuzweg möchte uns dabei helfen, vereint mit dem afrikanischen Kontinent das Leiden unseres Herrn Jesus Christus zu betrachten.

DRITTE STATION / CHAD

JESUS FÄLLT ZUM ERSTEN MAL UNTER DEM KREUZ

III STATION /  CHAD

Der Tschad durchläuft heute eine schwere sozio-ökonomische Krise, die die gesamte Bevölkerung betrifft, angefangen von den Ärmsten, den Kranken, den Jugendlichen, aber auch die Beamten, und sie schadet auch den Familien der Mittelschicht, ohne den ewigen Konflikt der Bauern und der Viehhirten zu vergessen, der in den Dörfern jeden Tag Opfer fordert.

GEBET

Herr, wir vertrauen dir unser Land und alle diejenigen an, die in der Welt Opfer der schlechten Verwaltung des Gemeinwohls werden. Für die Familien, die gezwungen werden, sich zu verschulden, um ihre Kinder zu ernähren, die Kranken, die keine Mittel mehr haben, um sich zu kurieren, die verzweifelten arbeitslosen Hochschulabgänger, die ihre Diplome verbrennen, und alle Jugendlichen, deren Zukunft belastet ist durch ein chronisches Absinken des Niveaus in den Schulen, bitten wir dich: Mögen sie in dir die Kraft finden, ihren Mut nicht zu verlieren und wieder aufzustehen.

Vater unser…

Ave María…

Ehre sei…

Pater Séraphin Adiringar Allataroum

LADEN SIE DEN KREUZWEG FÜR AFRIKA HIER HERUNTER UND SCHLIEßEN SIE SICH IN DIESER FASTENZEIT IM GEBET UNSEREN AFRIKANISCHEN BRÜDERN UND SCHWESTERN AN.

#WAYOFTHECROSSFORAFRICA


Ihr Glaube ist unsere Hoffnung

Die Kampagne dient dazu, der leidenden Kirche in Afrika mit ihrer wachsenden Zahl an Berufungen, ihren Priestern und Ordensleuten, die an den schwierigsten Orten arbeiten, zu helfen – vor allem denjenigen, die wegen ihres Glaubens durch Terrorgruppen wie Boko Haram verfolgt wurden.

ACN führt eine Kampagne zur Unterstützung unserer christlichen Brüder und Schwestern in Afrika, dem Kontinent der Hoffnung, durch.

HIER KÖNNEN SIE MEHR ÜBER Aid to the Church in Need ERFAHREN: http://www.churchinneed.org
logoacnwhy2

ÜBER UNS

Gegründet im Jahr 1947 als katholische Hilfsorganisation für Kriegsflüchtlinge und seit 2011 als päpstliche Stiftung anerkannt, widmet sich ACN dem Dienst an den Christen auf der ganzen Welt und hilft ihnen durch Information, Gebet und Handeln, wo immer sie verfolgt oder unterdrückt werden oder leiden müssen. ACN unterstützt jedes Jahr durchschnittlich 5000 Projekte in knapp 150 Ländern. Diese Hilfe wird dank privater Spenden realisiert, da die Stiftung keine öffentliche Förderung erhält.