EIN GUTER UMGANG MIT HILFEN

  • Senden Sie uns bitte eine kurze Bestätigung, umgehend nachdem Sie unsere Hilfe erhalten haben. Geben Sie ausdrücklich den konkret erhaltenen Betrag an, zum Beispiel EUR 500.
  • Geben Sie bei allen Berichten zu Ihrem Projekt stets die Referenznummer an.
  • Beachten Sie, dass die Hilfe einzig für den Zweck verwendet werden darf, für den sie gewährtwurde. Die Zweckbestimmung ist im Titel des Projektes angegeben. Einzig unsere Projektkommission hat die Befugnis, eine Entscheidung zu einem Projekt zu ändern.
  • Sollte es zu unvorhergesehenen Verzögerungen bei der Durchführung Ihres Projektes kommen, informieren Sie uns umgehend. Senden Sie uns in diesem Falle möglichst einen Zwischenbericht.
  • Wenn Sie die Hilfe verbraucht haben, senden Sie einen abschließenden Sachbericht und einen Finanzbericht. Diese müssen in handsignierter Papierform sein, damit wir die Projektakte schließen können.
  • Belegen Sie Ihre Berichte mit Kopien von Quittungen, Verträgen, Urkunden, Kaufbelegen usw.
  • Ein/zwei Fotos zur angemessenen Verwendung der Hilfe können beigefügt werden.

Indem Sie diese Regeln beachten, ermöglichen Sie es uns, den Anforderungen der Wirtschaftsprüfung nachzukommen und unseren Status als gemeinnütziger Verein zu behalten, um auch in der Zukunft, mit Gottes Hilfe, den Nöten der Kirche begegnen zu können.

HIER KÖNNEN SIE MEHR ÜBER Aid to the Church in Need ERFAHREN: http://www.churchinneed.org
logoacnwhy2

ÜBER UNS

Gegründet im Jahr 1947 als katholische Hilfsorganisation für Kriegsflüchtlinge und seit 2011 als päpstliche Stiftung anerkannt, widmet sich ACN dem Dienst an den Christen auf der ganzen Welt und hilft ihnen durch Information, Gebet und Handeln, wo immer sie verfolgt oder unterdrückt werden oder leiden müssen. ACN unterstützt jedes Jahr durchschnittlich 6000 Projekte in knapp 150 Ländern. Diese Hilfe wird dank privater Spenden realisiert, da die Stiftung keine öffentliche Förderung erhält.